kö pegida

Am 22. August ab 19 Uhr findet wieder mal eine Veranstaltung von Pegida München mit Umzug statt. Diesmal hat sich der unsägliche Haufen den Königsplatz in München als Veranstaltungsort ausgesucht.

Eine bessere Kulisse um ihre wahre Gesinnung zu zeigen hätten sie wohl auch nicht finden können, auch wenn das Pegida Grüppchen sehr verloren aussehen wird auf den Weiten des Königsplatz.

Die Nationalsozialisten haben den Königsplatz so stark vereinnahmt wie keinen anderen Platz in München. Er wurde zur Kultstätte der nationalsozialistischen Ideologie. Durch die Errichtung der Ehrentempel übertraf er sogar noch die Bedeutung der Feldherrnhalle. Für die Nationalsozialisten hatte der Platz vier Aufgaben:
– Der Platz Verdeutlichte die Macht und die Geschlossenheit der NSDAP
– Als Weihestätte, hier bekundete das Volk seine Treue gegenüber dem Führer. (Vereidigung der Soldaten)
– Funktion als Kultplatz durch die Überführung der Gefallenen des Hitlerputsches in die Ehrentempel – eine Art religiöses Kriegerdenkmal
– Würdige Kulisse für pompöse Siegesfeiern, politische Kundgebungen und Aufmärsche

Bedeutende Veranstaltungen:

– Am 10. Mai 1933 fand am Königsplatz eine Bücherverbrennung statt

– Seit 1935 findet jährlich Am 9. November 1935 ein Gedenkzug für die 1923 Hitlerputsch getöteten NSDAP-Mitglieder statt.

– Am 3. Novermber Mai 1935 fand das Richtfest der Parteibauten statt.

 

FireShot Screen Capture #359 - 'Der Königsplatz_ Am Allerheiligsten des NS-Systems I Nachrichten I BR_de' - www_br_de_nachrichten_ns-dokumentationszen

(Quelle : Der Königsplatz: Am Allerheiligsten des NS-Systems )

Nach dem Odeonsplatz jetzt also, sozusagen als Steigerung, der Königsplatz. Pegida München wählt die beiden Orte in München für ihre Veranstaltungen, die auch während der NS Zeit als Hauptkundgebungsorte verwendet wurden. Bemerkenswert für eine Gruppierung die immer wieder von sich sagt, sie habe mit Rechtextremismus und Neonazis nichts zu tun, eine dumme, lächerliche Aussage.

Keine Veranstaltung von Pegida München bei der nicht bekannte Rechtsextremisten wie Schatt, Statzberger und andere oder Mitglieder von Gruppierungen die der Verfassungsschutz für beobachtenswert hält wie die Identitäre Bewegung teilnehmen. Und wenn man dann eine solche Zusammenkunft von allem was rechtsaussen ist noch auf den „heiligen“ Plätzen der Nationalsozialisten veranstaltet, dann kann niemandmehr Zweifel an der neonazistischen Gesinnung von Pegida München haben.

Die Auftritte dieser Rassisten und Hetzer werden immer unerträglicher. Es ist an der Zeit, dass dieses braune Häuflein von den Plätzen und Strassen in München und anderswo verschwindet. lasst uns dafür sorgen, dass nicht der Hauch der Geschichte Pegida umweht sonder der Sturm des Gegenprotests sie vom Platz fegt.

Darum raus auf die Strasse am Montag ! Keine Fussbreit den Hetzern und Rassisten von Pegida. Aufstehen und auch hinsetzen  gegen die alten und neuen Rechten.

Auftakt ist dieses Mal auf dem Königsplatz ab 19 Uhr. Die Demonstration geht dann über Briennerstr., Augustenstr., Theresienstr. und Arcisstr. wieder zum Königsplatz. Dort soll die Abschlußkundgebung bis 24 Uhr stattfinden.

muc2208

 

 

 Und noch etwas zur einstimmung auf Montag.

 

Ein Gedanke zu “Pegida München am Königsplatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s